Event

Come to see us!
Date : 13 / Jul / 2019
Time : 18:00 Early Shows
Address : Windmühlenstraße, 55131 Mainz

Eamonn McCormack (Acoustic) to open for American Star Beth Hart

Zitadelle (Outdoor Venue) Mainz, Germany

We are delighted to announce Eamonn along with Eddy Karg acoustic bass (As a duo ) will open Beth Hart’s sold out show in Mainz, Germany on Sat 13th July 2019

Eamonn McCormack
“Live in Germany 2019”

Dublin/Irland. Was fällt einem da ein? Landschaften, Pubs und verdammt gute Musik. Überhaupt Irland. Bono, Glen Hansard, Christy Moore, Gary Moore oder auch Phil Lynott. Großartige Musiker. Echte bodenständige Musik. Die Live-Szene in Irland ist – nach wie vor – unglaublich spannend und interessant. Man riecht förmlich die Musik.

1962 hat sich ein weiterer Vollblutmusiker in diese musikalische Riege eingegliedert: Eamonn McCormack. Schon sehr früh griff Eamonn zur Akustikgitarre. Slade, Cat Stevens, Neil Young und Rory Gallagher…das waren seine musikalischen Einflüsse. Seine ersten Liveerfahrungen konnte er, unter anderem, bei Auftritten in Kirchen sammeln,
Auf Dauer wurde es dann aber doch zu langweilig. Eine E-Gitarre musste her. Gesagt, getan. Mit der E-Gitarre änderten sich auch seine musikalischen Einflüsse: Eric Clapton, Jimi Hendrix, Thin Lizzy oder die niederländische Band Focus.

Nun ging alles sehr schnell. Mit zarten 16 spielte er live in einer irischen Radio-Show. Er gewann einen Wettbewerb in der High-School und sein Name wurde bekannter und bekannter. Nach diversen Gigs in Irland wollte Eamonn McCormack neue Erfahrungen sammeln. Sei es musikalische oder generell kulturelle. Er wollte einfach mehr!

Sein nächster Schritt: Amerika. Hier konnte er seinen Horizont erweitern. Eine völlig neue Lebenskultur fand er vor. Die Kombination des amerikanischen Blues-Rocks und seine irischen Wurzeln passten perfekt. Weitere Live-Auftritte und Bekanntschaften folgten.

Nach wenigen Jahren ging es dann zurück nach Europa. Unter dem Pseudonym „Samuel Eddy“ absolvierte er viele Konzerte in Clubs und auf Festivals. Er wurde immer bekannter und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich die Plattenfirmen meldeten.
Aber vor allem live wollte Eamonn bzw. Samuel weitere Erfahrungen sammeln. So folgten Gastspielauftritte und Studiozusammenarbeiten mit u.a., Johnny Winter, Nils Lofgren, Rory Gallagher, Jan Akkerman oder Herman Brood. Er eröffnete Shows von Robert Plant und ZZ TOP. Auch war er zu Gast beim WDR Rockpalast.

Irgendwann aber war es ihm zu viel. Eamonn McCormack brauchte dringend eine Auszeit. Nach dem Parkpop Festival in Amsterdam war erstmal Schluss. Den Kopf frei bekommen für neue Ideen und neue Wege. Er gründete mit „True Talent Records“ sein eigenes Label. Frische junge Musiker aus Irland fanden hier ihr Zuhause. Diese Zusammenarbeit inspirierte ihn selbst für neue musikalische Idee. Ein „Best Of“ – Album (u.a. Songs aus der Samuel-Ära) und zwei weitere Platten erschienen auf „True Talent Records“.

Eamonn McCormack ist ein Allrounder. Blues-Rock-Gitarrist, Sänger, Songschreiber, Produzent etc. . Ein kreatives Arbeitstier. Neben Irland ist er auch sehr häufig auf deutschen Bühnen unterwegs. Auch hier steigt seine Fangemeinde mehr und mehr.

Mit „Like There´s No Tomorrow“ veröffentlichte Eamonn 2017 sein drittes Album unter seinem eigenen Namen. Mit Bassist Jonathan Noyce und Schlagzeuger Darrin Mooney (beide ehemalige Musiker von Gary Moore) bildet er ein absolutes Power-Trio. McCormack liefert hier die Gesangs- , Gitarren, Mandolinen und Guitar Synthesizer-Parts. Wie gesagt, ein Allrounder.

„Like There´s No Tomorrow“ ist ein Doppelalbum. Auf der einen CD findet man Blues-Rock und Rock´n Roll….auf der anderen CD akustische ruhigere Balladen. Auf der ersten CD findet man übrigens auch eine absolute Perle: „One Wish“ heißt der Track. Ein bisher unveröffentlichter Song, geschrieben von Phil Lynott. Und die wunderschönen Balladen „Still Missing You“ und „Running Back To You“ dürften nicht nur Blues-Fans begeistern. Auch findet man auf der zweiten Disc eine sehr spezielle Version von Jimi Hendrix“ „Angel“.

„Like There´s No Tomorrow“ ist hart und sanft. Ein wirklich großartiges Album!

So…jetzt ein Guinness und rein mit der CD in den Player!

 

Beth Hart and her Band LIVE 2019

Beth Hart ist nicht nur Feuer und Flamme, sondern reitet derzeit auch auf einer kreativen Flutwelle der Gezeiten. Die Alben der Grammy-nominierten Singer/Songwriterin werden von den Kritikern gefeiert. Sie arbeitet mit den absoluten Größen der Musikbranche zusammen und verzaubert ihr Publikum mit ihrer rauen und zugleich honigsüßen Stimme jeden Abend aufs Neue.

The Blues Magazine bezeichnete Beth Hart einmal als „den ultimativen weiblichen Rockstar“ und in der Tat gleicht ihre inzwischen über 20 Jahre andauernde Karriere einer solchen Achterbahnfahrt.

Geboren in Los Angeles veröffentlichte sie in den 90er Jahren einige erfolgreiche Alben, bis es ruhig um die heute 46-jährige wurde. In den 2000ern kehrte sie auf die Bühne zurück und machte sich nicht nur als Solokünstlerin einen Namen, sondern auch als Sängerin für Joe Bonamassa, Jeff Beck und Slash. „Eine außergewöhnliche Stimme wie sie nur einmal pro Generation vorkommt“ lobte sie die Times, während der Guardian ihre „verwegenen, nachdenklichen und dennoch wütenden“ Auftritte pries.

Im Sommer 2019 wird Beth Hart wieder für großartige Konzertabende nach Deutschland kommen. Zum Warmhören erscheint am 30.11.2018 ein neues Beth Hart Live-Album (Mascot).